Orte und Gemeinden

Wie auch in Deutschland gibt es auf der Vulkaninsel Teneriffa viele Gemeinden, Dörfer und Orte. Die 31 Gemeinden auf Teneriffa werden Municipios genannt. Die Ferieninsel Teneriffa zählt seit dem Jahr 1494 zu Spanien. Topografisch gehört Teneriffa mit seinen Gemeinden und Orten zu Afrika und liegt 170 km vor der Küste der Westsahara inmitten des Atlantischen Ozeans. Die 12 Millionen Jahre alte Insel Teneriffa teilt sich in unterschiedliche Gemeinden und Rathäuser, auch Ajuntamientos genannt.

Im Einzelnen möchten wir dem Urlauber, der ein Ferienhaus im Norden oder Süden Teneriffas gebucht hat, vorstellen:

Die Gemeinde Adeje im Süden von Teneriffa. 

Die Gemeinde Adeje auf Teneriffa liegt im Süden der größten Vulkaninsel der Kanaren. In der Gemeinde Adeje auf Teneriffa liegen die Touristenhochburgen Playa de las Américas und Los Cristianos mit ihren atemberaubenden Stränden. An der Südküste dieser Gemeinde auf Teneriffa befinden sich einige Tauchschulen und viele Wassersportmöglichkeiten, wie Tretbootfahren, Segeln, Wasserski, Paragliding und Jetski.
Zu der Gemeinde Adeje gehören folgende Orte:
Armeñime, Barriada De Fyefes, La Caldera, La Caleta, Callao Salvaje, Las Cancelas, La Concepcion, Fanabe, Ifonche, Marazul, Los Menores, Miraverde, Las Moraditas, Iboybo, El Pinque, Playa de las Americas, Playa Paraiso, Playas de Fanabe, El Puertito, Ricasa, San Eugenio, Taucho, Tijoco und Torviscas.
Die Gemeinde Adeje auf Teneriffa verfügt auch über ein eigenes Gemeindewappen.
Urlaubern, die ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung in der Gemeinde Adeje gemietet haben und die nicht nur den Rummel lieben, bietet Adeje auch einige interessante Sehenswürdigkeiten: Den Siampark, Barranco del Infierno und die historische Altstadt von Adeje.
Der Stadtkern Adeje liegt ungefähr 250 Meter über dem Meeresspiegel und bietet einen fantastischen Ausblick auf den Atlantik und die Nachbarinsel La Gomera. Bis zur Eroberung der Spanier herrschte von hier der große Guanchen-König Gran Tinerfe. Neun überdimensionale Bronzestatuen seiner Söhne stehen am Strand von Candelaria.
Die Gemeinde Adeje verfügt ebenfalls über eine atemberaubende Fauna und Flora, wovon Wanderer und Taucher profitieren.

Die Gemeinde Arafo im Südosten von Teneriffa.

Die Gemeinde Arico im Südosten von Teneriffa.

Die Gemeinde Arona im Süden von Teneriffa.

Die Gemeinde Buenavista im Nordwesten von Teneriffa.

Die Gemeinde Candelaria im Südosten von Teneriffa.

Die Gemeinde El Rosario im Südosten von Teneriffa.

Die Gemeinde El Sauzal im Nordosten von Teneriffa.

Die Gemeinde El Tanque im Nordwesten von Teneriffa.

Die Gemeinde Fasñia im Südosten von Teneriffa.

Die Gemeinde Garachico im Nordwesten von Teneriffa.

Die Gemeinde Granadilla im Südosten von Teneriffa.

Die Gemeinde Guia de Isora im Südwesten von Teneriffa.

Die Gemeinde Güimar im Südosten von Teneriffa.

Die Gemeinde Icod de los Vinos im Nordwesten von Teneriffa.

Die Gemeinde La Guancha

Die Gemeinde La Laguna im Nordosten von Teneriffa.

Die Gemeinde La Matanza im Nordosten von Teneriffa.

Die Gemeinde La Orotava im Norden von Teneriffa.

Die Gemeinde La Victoria im Norden von Teneriffa.

Die Gemeinde Los Realejos im Norden von Teneriffa.

Die Gemeinde Los Silos im Nordwesten von Teneriffa.

Die Gemeinde Puerto de la Cruz im Norden von Teneriffa.

Die Gemeinde San Juan de la Rambla im Norden von Teneriffa.

Die Gemeinde San Miguel im Südosten von Teneriffa.

Die Gemeinde Santa Cruz de Tenerife im Nordosten von Teneriffa.

Die Gemeinde Santa Ursula im Nordosten von Teneriffa.

Die Gemeinde Santiago del Teide im Südwesten von Teneriffa.

Die Gemeinde Tacoronte im Norden von Teneriffa.

Die Gemeinde Tegueste im Norden von Teneriffa.

Die Gemeinde Vilaflor im Landesinneren von Teneriffa.